Paseo de los Dragos, 6 - 38400 Puerto de la Cruz - Tenerife - España
Teléfono/ Fax: 922 389 555 - Móvil: 659 226 950 - E-M@il
 
 
 
English
Español
 
Zur Person
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
  Salvador AznarSalvador Aznar

Jahrgang 1955, als spanischer Staatsbürger in Tetuan/Marokko geboren, verbringt Salvador Aznar seine ersten Kindheitsjahre in diesem von bunter Völkervielfalt und exotisch duftenden Gewürzen geprägten Land.

Als Siebenjähriger übersiedelt er 1962 mit seinen Eltern nach Teneriffa, das bis heute sein Wohnsitz geblieben ist. Nach dem Abitur beginnt er ein Architektur -und Kunststudium, entdeckt aber bald seine Leidenschaft für die Fotografie, die von da an seine weitere Laufbahn bestimmt. Er erkennt darin die Möglichkeit, seiner Lebensanschauung und seinem Weltbild auf eigene Weise, mit Bild und Kamera, Ausdruck zu verleihen.

Als Mitarbeiter der Lokalpresse beginnt er zunächst seine Artikel mit eigenen Fotos zu illustrieren. Es handelt sich meistens um Berichte aus Gesellschaft und Motorsport, sein Hauptanliegen bilden jedoch die Berichte menschlicher Art, über die verschiedenen Grundtätigkeiten wie Landwirtschaft, Fischfang und Handwerk.

1981 sammelt er seine ersten Erfahrungen als Flugschüler beim Aeroclub Teneriffa und als er sich 1984 schliesslich hauptberuflich der Foto-und Bildtechnik widmet, sieht er darin eine gute Möglichkeit, diese Tätigkeit mit seiner Flugleidenschaft zu verbinden.

Reise- und Abenteuerlust veranlassen ihn mit Film und Fotokamera an verschiedenen Expeditionen in Afrika, Asien, Suedamerika und Europa teilzunehmen.Aus diesem Bildmaterial entsteht ein privates Fotoarchiv, mit dem er Berichte in nationalen Zeitschriften ( Auto Aventura 4x4, Viajar, Solo Moto, Antena Semanal, National Geographic) illustriert, sowie Artikel in lokalen und regionalen Fachzeitungen (Islas, Guajara, Canarias Motor, Motor 2000).

In der Eigenschaft als Reisefotograf erstellt er im Auftrag des Naturhistorischen Museums von Teneriffa eine Dokumentararbeit ueber Berberkeramik. In den Sammlungen des selben Museums findet man seine Fotos aus Afrika und Amerika.
Seine Teilnahme an einigen Expeditionen medizinisch - humanitärer Art in Indien und auf den Philippinen runden diese Tätigkeit ab.

Das Verlags- und Werbungswesen spielt ebenfalls von Anfang an eine wichtige Rolle. Seine Fotografien illustrieren Sach-und Lehrbücher kulturellen Inhalts, teils in Zusammenarbeit mit lokalen Verlagen, teils Projekte in Eigenproduktion.

Im Rahmen einiger Ausstellungen in den Galerien “Canaria de Arte”, ”Cactus” und “Parque Cultural Viera y Clavijo” werden seine Fotos als künstlerisches Ausdrucksmittel angesehen. Seine engagierte Mitarbeit bei allen Projekten des “Centro de Fotografia Isla de Tenerife” fuehrt dazu,dass er an sämtlichen Ausgaben von FOTONOVIEMBRE Bienal Internacional de Fotografia teilnimmt. 2006 findet eine Ausstellung seiner Luftaufnahmen von den Kanaren im “International Center”, San Antonio/Texas statt.

Die Anwendung neuer Technologien im Bild-und Kommunikationswesen hat die Verbreitung und Vorstellung seiner Arbeit im Internet vorteilhaft begünstigt und dadurch den Kontakt mit internationalen Unternehmen und wichtigen Persönlichkeiten aus Politik, Kunst und Kultur gefördert.